Zum Inhalt springen
Foto von Ingo Reddeck Foto: Ingo Reddeck

31. März 2021: Modellprojekt „öffnen durch testen“ - Aktionismus des Oberbürgermeisters

Ein persönlicher Kommentar des SPD-Ortsvereinsvorsitzenden zur Bewerbung der Stadt Hameln beim Modellprojekt "öffnen durch testen".

Der Oberbürgermeister bewirbt sich, mitten in der Dritten Welle und stabilien, städtischen Indizwerten von > 100 an dem Modellprojekt „öffnen durch testen“. Dies tut er zudem ohne Einbindung des Rates der Stadt Hameln, der aus der Zeitung davon erfährt.

Gleichzeitig gibt es bereits jetzt zu wenig kostenfreie Testmöglichkeiten in Hameln. Die einzige städtische Teststation steht nur Freitagsnachmittags und Samstagsvormittags zur Verfügung. Zudem ist diese begrenzt auf Bürger*innen der Stadt Hameln. Betrieben wird die Teststation hauptsächlich durch hauptamtliche und freiwillige Feuerwehrleute (vielen Dank an dieser Stelle für das großartige Engagement), eine Ausweitung ist also nur schwierig möglich, kurzfristig sicherlich überhaupt nicht.

Darüber hinaus ist der Landkreis mit einem gestrigen Indizwert von 96,3 knapp am 3ten Tag mit > Indizwert 100 vorbeigeschrammt. Sollte dies doch noch passieren, käme der Landkreis kaum an der Verhängung von Ausgangssperren herum.Aber was ist das schon, gegen die Öffnung des Einzelhandels. The Show must go on!

Gäbe es das Wort Aktionismus noch nicht, für die Beschreibung des oben genannten müsse man das Wort erfinden.

Vorherige Meldung: Hamelner Klimakonferenz

Nächste Meldung: Verantwortungsvoller Journalismus sieht anders aus, Herr Thimm!

Alle Meldungen