Zum Inhalt springen

31. Juli 2013: Aufruf zur Beteiligung bei der Demo des Bündnisses „Bad Nenndorf ist bunt“ am 3.August

„Wir rufen alle Bürgerinnen und Bürger auf, sich am 3.August an den friedlichen Demonstrationen gegen Rassismus, Antisemitismus und Rechtsextremismus zu beteiligen“, erklärt Ingo Reddeck als stellvertretender Vorsitzender der SPD in Hameln.

„Wir werden den Nazi-Aufmarsch in Bad Nenndorf nicht ignorieren“, stellt er den Standpunkt der Sozialdemokraten klar. „Die Erfahrung zeigt, dass sich solche Nazi-Veranstaltungen gerade an den Orten etablieren, wo man versucht diese Probleme zu verschweigen.“

Auch die Jusos bitten um zahlreiche Teilnehmer: „Ich finde die Gegendemonstration eine tolle Sache“, so Can Bolat von den Hamelner Jusos. Für ihn wird es die erste Demoteilnahme in Bad Nenndorf sein: „Und vielleicht ist es auch das letzte Mal, dass Neonazis mit ihrem sogenannten Trauermarsch durch Bad Nenndorf spuken“, hofft der 16jährige.

Vorherige Meldung: Der Sommerlochzaun

Nächste Meldung: Frank-Walter Steinmeier begeistert auf Hamelner Hochzeitshausterrasse

Alle Meldungen