Zum Inhalt springen
Im Mittelpunkt steht die Jubilarin Stephanie Morell mit den SPD-Spitzen und den beiden neuen Mitgliedern. Foto: SPD Hameln-Nord
Im Mittelpunkt steht die Jubilarin Stephanie Morell mit den SPD-Spitzen und den beiden neuen Mitgliedern.

10. Oktober 2019: Grillfest der SPD Hameln Nord

Stephanie Morell für 40 Jahre Mitgliedschaft geehrt.
Hameln. Bei sommerlichen Temperaturen versammelten sich viele Teilnehmer auf Einladung der SPD Hameln-Nord zum traditionellen Grillen im Biergarten der Waldgaststätte „Schliekers Brunnen“.

Rund 50 Gäste haben sich die leckere Bratwurst und die Steaks mit schmackhaften Salaten munden lassen. Die Vorsitzende der SPD Hameln-Nord Dorothee Hönke zeigte sich über die gute Resonanz hoch erfreut und konnte mit ihrem Stellvertreter Kay Schulze bei Ihrer Begrüßung sowohl die Bürgermeisterin Karin Echtermann als auch den Fraktionsvorsitzenden Wilfried Binder und die Ortsbürgermeisterin aus dem Sünteltal Bettina Schultze herzlich willkommen heißen. Der Kreistag war durch den Vorsitzenden Werner Sattler vertreten. Nachdem sich alle Gäste vom Grill gestärkt hatten, ging es zu dem politisch geselligen Teil über. Viele Interessierte nutzten die Möglichkeit, um mit den anwesenden Mandatsträgern aus dem Stadtrat und dem Kreistag über aktuelle Kommunalpolitik zu diskutieren.

Dann war es soweit: Die Vorsitzende Hönke musste die regen Gespräche für eine Ehrung und die Vorstellung neuer Mitglieder unterbrechen. Zwei Neuzugänge verstärken ab sofort die mitgliederstarke SPD in der Nordstadt. Sowohl Robert Wycislo (Zuzug) als auch Erik Knäbel (Neueintritt) erhielten das rote Parteibuch überreicht und sind nun aktive Genossen in Hamelns Norden. Danach wurde es richtig spannend, da sich eine hohe Ehrung ankündigte. Die Genossin Stephanie Morell ist bereits im Jahre 1977 in die SPD eingetreten und bekam nun als Jubilarin eine Urkunde und die Goldene Ehrennadel der Bundespartei verliehen.

Die Gäste zeigten sich über das angenehme Ambiente auf "Schliekers Brunnen" erfreut und dankten den Wirtsleuten Andreas und Dieter Thöle für die perfekte Ausrichtung der Veranstaltung. Die Vorsitzende Dorothee Hönke nutzte zum Abschied die Gelegenheit um auf die nächste große Veranstaltung in der Nordstadt hinzuweisen. Am Sonnabend, 23. November findet ab 17 Uhr das beliebte Grünkohlessen mit Tombola und den Tiunegels, der Musikgruppe des Heimatvereins Tündern, statt. Veranstaltungsort ist das Gemeindezentrum Hohes Feld.


Bild: Peter Gigger / Priv. Text: Werner Sattler (Pressewart)

Vorherige Meldung: Die Zukunft der Hamelner Schullandschaft

Nächste Meldung: Jusos Hameln wählen neuen Vorstand

Alle Meldungen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.