Zum Inhalt springen
Atomkraft-nein-danke

11. September 2010: Merkel wird zur Marionette der Atomlobby

Jusos sind entsetzt über die Laufzeitverlängerung für Atomkraft.

„Mir fehlen die Worte für dieses Regierungshandeln. Scheinbar besitzt Frau Merkel kein Gewissen.“, gibt der Juso-Vorsitzende aus Hameln-Pyrmont, Torben Pfeufer, ziemlich fassungslos einen Einblick in seine derzeitige Gemütslage.

„Wir brauchen uns noch nicht einmal über klimapolitische Aspekte von Atomkraft unterhalten. Wie will die Kanzlerin und die jetzige Regierung den kommenden Generationen erklären, dass sie trotz immer noch fehlender, sicherer Aufbewahrung von Atommüll die dafür verantwortlichen Kraftwerke viel länger als notwendig am Netz lässt?“

Dass die Jusos Hameln-Pyrmont gegen Atomkraft sind und sich für regenerative Energien einsetzen, haben sie bereits mit Aktionen in der Hamelner Innenstadt und erst jetzt wieder mit dem Besuch der Messe Soltec deutlich gemacht. „Wir sind nicht immer nur „gegen“ etwas, sondern interessieren uns auch für Lösungen, die z.B. Energiegewinnung und -verbrauch umweltschonender machen, anderer-seits aber auch bezahlbar für jeden bleiben.“

Die Jungsozialisten wollen überregional „Flagge zeigen“ und fahren daher ebenso zur Großdemo in Berlin am 18.09. wie auch das Anti-Atom-Plenum Weserbergland. Dort soll das Regierungsviertel mit einer breitgefächerten Menschenkette „umzingelt“ werden.

„In Berlin wird sich der breite gesellschaftliche Protest gegen die jetzt getroffene Entscheidung zeigen. Frau Merkel hat sich zur Marionette der Atomlobby machen lassen – und dabei die Mehrheitsmeinung der deutschen Bevölkerung missachtet. Am 18.09. gibt es die erste Quittung dafür.“, heißt es in der Pressemitteilung abschließend.

Vorherige Meldung: Fraktion vor Ort

Nächste Meldung: Vorstandswahl in der SPD Abteilung Wangelist

Alle Meldungen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.