Zum Inhalt springen

27. August 2013: Güterbahntrasse im SPD-Stadtgespräch

Die SPD Hameln-Nord lädt in ihrer erfolgreichen Veranstaltungsreihe wieder zum Stadtgespräch ein.

Diesmal geht es um die heiß diskutierten Planungen für eine neue Ost-West-Güterbahnstrecke auf der alten Verbindung Hildesheim-Hameln-Löhne. „Das ginge dann mitten durch unsere Wohngebiete,die sich inzwischen so entwickelt haben, wie es sich mit dem stündlichen Personenverkehr auf der Strecke verträgt. Mehrere lautstarke Güterzüge pro Stunde würden dagegen zu unerträglichen Lebensverhältnissen für tausende direkte Anwohner führen“, so Werner Sattler, Vorsitzender der SPD-Abteilung Hameln-Nord.
Werner Sattler erinnert daran, dass seit Monaten in den Städten und Gemeinden entlang der Strecke darüber besorgt diskutiert werde. Eine überörtliche Bürgeriniative habe sich gebildet. Es habe Veranstaltungen mit Vertretern der Landes- und der Bundesregierung und mit Abgeordneten gegeben. Nun solle es im SPD-Stadtgespräch die Gelegenheit geben, von der Bundestagsabgeordneten unseres Wahlkreises, Gabriele Lösekrug-Möller (SPD), zu hören, ob die aufgezeigten Probleme schon in die weitergeführten Überlegungen zu den verschiedenen Alternativtrassen eingeflossen sind. In den Vergleich müssten vor allem auch die hohen Kosten für den kaum erfüllbaren Lärmschutz der dicht an die Strecke herangewachsenen Wohngebiete einfließen.
Als Bundestagsabgeordnete ist Gabriele Lösekrug-Möller über den aktuellen Planungsstand informiert und wird im SPD-Stadtgespräch am Dienstag, dem 3. September, in der VfL-Sportgaststätte „Auszeit“ berichten. Mir ihr und dem SPD-Landratskandidaten Tjark Bartels soll dann auch diskutiert werden, was auf Kreis-, Landes- und Bundesebene gegen die Trassenführung mitten durch die Wohngebiete unternommen werden muss. Dazu haben auch Rats- und Kreistagsvertreter der SPD ihr Kommen angekündigt. Werner Sattler betont, dass er viele Besucher erwartet und dass auch Gäste aus anderen Parteien zu diesem wichtigen Thema willkommen sind.

Dienstag, 3. September, um 19.30 Uhr in der VfL-Sportgaststätte „Auszeit“ Fahlte 4-6

Vorherige Meldung: SPD will, dass Stadt Mehrkosten für Tagesmütter trägt solange Kitaplätze fehlen.

Nächste Meldung: Arme Regionalzeitung!

Alle Meldungen