Zum Inhalt springen
100918 Antiakw-demo Berlin

19. September 2010: Das war erst der Anfang!

Hamelner Jusos waren bei der Anti-Atom-Demo in Berlin.

„Das war ein Denkzettel für Angela Merkel und die Bundesregierung“, ist sich Torben Pfeufer in seiner Bewertung der großen Anti-Atom-Demo am vergangenen Samstag in Berlin sicher. Zusammen mit dem Anti-Atom-Plenum Weserbergland hatten sich ein paar Jungsozialisten frühmorgens auf den Weg gemacht, um ihre Meinung zum „Ausstieg aus dem Ausstieg“ lautstark kund zu tun.

„Vielen Menschen im Weserbergland ist die Tragweite dieses Beschlusses noch gar nicht bewusst. Wenn es ganz schlecht läuft und Reststrommengen von Eon gezielt verschoben werden, läuft Grohnde bis 2050.“ Deshalb will man das Thema „Umwelt+Energie“ bei der Jugendorganisation der SPD noch stärker in den Vordergrund stellen, denn auf der Demo in Berlin waren beeindruckend viele junge Gesichter zu sehen.

„Das hier war erst der Anfang. Im November rollen wieder Castoren, etwas später kommt vielleicht der MOX-Transport nach Grohnde. Die Jusos Hameln-Pyrmont werden deutlich zeigen, was sie davon halten“, kündigt Pfeufer schon einmal an.

Vielen Dank an dieser Stelle für die Organisation an Francisco Pujiula (Natur- und Umweltzentrum Hameln) und Ralf Hermes (BUND Hameln).

100918 Antiakw-demo Berlin

Pressemeldungen

Vorherige Meldung: Vorstandswahl in der SPD Abteilung Wangelist

Nächste Meldung: Schadstoffreinigenden Pflastersteinen für die Deisterstraße?

Alle Meldungen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.