Frühlingserwachen für Europa

 
Foto: SPD Hameln-Nord

von links: Dorothee Hönke, Reinhard Burdinski und Lilay Albayrak

 

Beim Frühlingsfest der SPD stand Europa im Mittelpunkt:
Hameln. Seit einigen Jahren feiert die SPD Hameln-Nord im Gemeindezentrum Hohes Feld ein Frühlingsfest. Für die Mitglieder und Gäste ist diese Veranstaltung immer eine gute Gelegenheit für einen Austausch bei Kaffee und Kuchen und bei guter Stimmung das freudig erwartete Frühjahr willkommen zu heißen.

 

So war es auch dieses Mal, als die Vorsitzende Dorothee Hönke im Blumen geschmückten Gemeindesaal als Ehrengast den Kreisvorsitzenden der Europa-Union Reinhard Burdinski begrüßen konnte. Nachdem sich alle Teilnehmer an dem reichlichen Angebot von Torten und Kuchen bedient hatten, referierte der Vorsitzende der Europa-Union zur aktuellen Situation der Europäischen Gemeinschaft. Nach derzeitigen repräsentativen Umfragen war die Zustimmung unter der Deutschen für Europa noch nie so hoch. Trotz aller kritischen Töne haben die Teilnehmer die Vorteile für Frieden, Freiheit, Demokratie, Wirtschaft und Arbeit deutlich benannt. Insbesondere die Freizügigkeit und eine einheitliche Währung in den meisten Staaten werden von allen sehr geschätzt. An der regen Diskussion beteiligten sich zum Teil auch emotional die Genossen Kurt Kallabis und Gerhard Prüß. Als nach Abschluss der pro- europäischen Veranstaltung der Kreisvorsitzende der EU-Union Reinhard Burdinski mit Dank für seine Teilnahme verabschiedet wurde konnte er sicher sein, dass er den Nachmittag mit überzeugten Europäern aus der Nordstadt verbracht hatte. Ebenfalls wurde Bastian Maas und Band für die gelungene musikalische Bereicherung der Veranstaltung gedankt.

Zu guter Letzt konnte die Vorsitzende Dorothee Hönke als neues Mitglied in der SPD Lilay Albayrak mit einem Blumenstrauß begrüßen und ihr das rote Parteibuch überreichen. Die nächste Veranstaltung der SPD Hameln-Nord, das beliebte Matjesessen, findet am Sonnabend, 01.Juni um 17 Uhr wiederum im Gemeindezentrum Hohes Feld statt.


Bericht und Foto: Werner Sattler

 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.