Wahlwegweiser der DEWEZET

 

Unsere Antworten zum diesjähren Wahlwegweiser der DEWEZET.

1.         Hameln drücken nach wie vor hohe Schulden. Bei welchen städtischen Einrichtungen sollte kräftiger gespart werden, welche sind verzichtbar?

  • Ablehnung der vom BSL Institut vorgeschlagenen Gebührenerhöhungen.
  • Kitas, Schulen, Jugendtreffs  sowie Sport- und Kultureinrichtungen benötigen verlässliche Unterstützung.
  • Synergieeffekte zwischen Stadt- und Landkreis nutzen.

2.         Die Schülerströme verändern sich. Wie soll es weitergehen mit Hamelns Schullandschaft?

  • Umsetzung des Elternwillens hat für uns weiterhin Priorität.
  • Hameln bleibt weiterhin Bildungsmittelpunkt Hameln-Pyrmonts mit einem alle Schulformen umfassendem Angebot.
  • Eine gemeinsame Bildungsplanung mit dem Landkreis ist weiterhin notwendig.

 

3.         Hamelns Bevölkerungszahl sinkt – wollen Sie gegensteuern, welches ist Ihr politisches Rezept?
 

  • Wir sehen Hameln weniger aus Sicht der Touristen, sondern mehr aus der Perspektive der Bürger/innen.
  • Erhalt und Ausbau der verschiedenen Angebote für Familien.
  • Schaffung zusätzlicher Arbeitsplätze durch Maßnahmen der Wirtschaftsförderung.

 

4.         Läuft der Straßenverkehr in Hameln rund – oder was sollte auf welche Weise verbessert werden?
 

  • Wir stehen für die Stärkung des öffentlichen Nahverkehrs und der S-Bahn Verbindung nach Hannover. Zusammen mit der Verbesserung des Radverkehres führt dies zu einer Verkehrsreduzierung. Das Straßensanierungskonzept wird mit uns gemeinsam fortgesetzt.

 

5.         Das Rathausgebäude entspricht baulich nicht den Vorschriften – was soll nun geschehen? Sollte das Hochzeitshaus in diese Überlegungen einbezogen werden?

 

  • Die Sanierung des Rathauses ist dringend notwendig, einen teuren Neubau lehnen wir ab.
  • Unser Vorschlag, das Hochzeitshaus in diesem Rahmen wiederzubeleben, wird von uns konsequent weiterverfolgt.

 
    Kommunalpolitik
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.