Blumenwiese statt Kugelschreiber - SPD Hameln setzt im Wahlkampf auf den Artenschutz

 
 

Kleine Geschenke, sogenannte Give-aways, an die Bürgerinnen und Bürger zu verteilen, ist seit langem ein fester Bestandteil von Wahlkämpfen. Die Hamelner SPD wird im Europawahlkampf hier einen neuen Weg einschlagen: Die Sozialdemokraten werden in erster Linie Saatgutmischungen für eine bienenfreundliche Blumenwiese verteilen.

 

„Wir möchten in diesem Wahlkampf etwas für den Artenschutz tun, da die dramatischen Folgen des Artensterbens mittlerweile deutlich zu spüren sind. Deshalb werden wir in diesem Jahr auf Kugelschreiber verzichten und stattdessen Saatgutmischungen an alle interessierten Bürgerinnen und Bürger ausgeben“, führt der Ortsvereinsvorsitzende Ingo Reddeck dazu aus.

Die Gruppe aus SPD und Die Linke im Rat der Stadt Hameln hat bereits vor einigen Wochen einen Antrag zur Schaffung eines Blühpflanzenprogramms für die Stadt Hameln auf den Weg gebracht. Hierzu erklärt die stellvertretende Ortsvereinsvorsitzende Karin Echtermann: „Wir möchten mit unserem Antrag erreichen, dass die Stadt Hameln ihre kommunalen Flächen mit Blühpflanzen bepflanzt. Außerdem sollen sich alle Interessierten Saatgutmischungen bei der Stadt abholen können. Da dies in diesem Jahr noch nicht möglich ist, werden wir im Rahmen des Europawahlkampfs entsprechendes Saatgut verteilen.“

Neben dem Saatgut wird die SPD Hameln im Wahlkampf aber auch über die Europapolitik informieren. „Natürlich haben wir auch Informationsmaterial über die europapolitischen Ziele und die Kandidaten der SPD an unserem Infostand. Darüber hinaus haben wir wieder einen großen Stadtplan der Stadt Hameln, auf dem wir zeigen werden, wo und wie sich die EU auf Hameln auswirkt“, blickt Ingo Reddeck voraus.

Die Hamelner Sozialdemokraten sind überzeugt, damit auf dem richtigen Weg zu sein, wie die stellvertretende Ortsvereinsvorsitzende Katja Schütte zum Abschluss verdeutlicht: „Wir haben schon in den Wahlkämpfen der vergangenen Jahre gute Erfahrungen damit gemacht, weniger Give-aways zu verteilen und stattdessen auf einen stärkeren Austausch mit den Bürgerinnen und Bürgern zu setzen. Da wir dieses Jahr einen Wahlkampf im Frühjahr haben, bietet es sich an, unseren Einsatz für Blühpflanzen auch im Wahlkampf fortzusetzen und damit auch hier etwas anderes als in den vergangenen Jahren zu machen.“

 
    Europa     Kommunalpolitik     Parteileben     Umwelt und Nachhaltigkeit
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.