Nachrichten

Auswahl
 

Seit 70 Jahren in der SPD

In der SPD ist es eine gute Tradition, längjährige Mitglieder für ihre Treue und ihr Engagement in der Partei zu ehren. In diesem Jahr stand dabei ein besonderes Jubiläum an: Menne Tammen aus Klein Berkel wurde für 70 Jahre Mitgliedschaft in der SPD geehrt. mehr...

 
Die strahlenden Gewinner mit der Vorsitzenden Hönke Foto: SPD Hameln, Abteilung Nord
 

Volles Haus und ausgelassene Stimmung

Grünkohlessen mit Musik und Tombola kam gut an.
Hameln. Tradition verpflichtet. Das sagt sich auch die SPD Hameln-Nord, die das beliebte Grünkohlessen wieder im Gemeindezentrum der Martin-Luther-Kirchengemeinde im Hohen Feld durchführte. Der Veranstaltungssaal war mit einhundert Plätzen schon voll besetzt, als die Vorsitzende Dorothee Hönke alle Gäste und Freunde der SPD begrüßen konnte. mehr...

 
| 1 Kommentar
 

Pressemitteilung: Veränderungen im Rat sind ein Zeichen von schwieriger Vereinbarkeit der Ratstätigkeit mit Familie und Beruf

Von den fünf Ratsmitgliedern die Ihr Mandat in der laufenden Periode niedergelegt haben, waren drei jünger als 45 Jahre – bei einem aktuellen Altersdurchschnitt im Rat von beinahe 55 Jahren. Der Hamelner SPD-Vorsitzende Ingo Reddeck ist überzeugt: „Die Wechsel im Rat sind die Folge davon, dass sich in dieser Altersgruppe relativ häufig private und berufliche Veränderungen ergeben". mehr...

 
 

SPD und Linke fordern: Wohnraum von HWG soll Fluktuation im Frauenhaus ermöglichen

Die Not ist groß im Frauenhaus Hameln. Da betroffenen Frauen kein Wohnraum angeboten wird um das Haus verlassen zu können, kann weiteren betroffenen Frauen mit Kindern nicht mehr geholfen werden. Die Aufnahmekapazität im Frauenhaus ist erschöpft. Um eine Fluktuation im Frauenhaus Hameln zu gewährleisten ist schnelle Hilfe erforderlich. mehr...

 
Foto: Karte: OpenStreetMap
| 1 Kommentar
 

Stadtbild der Nordstadt erhalten

Die SPD-Fraktion im Rat der Stadt Hameln spricht sich dafür aus Gebäude auf dem Linsingen-Gelände zu erhalten, da diese das Stadtbild in der Nordstadt und der Süntelstraße entscheidend prägen. „Würden die Gebäude nicht erhalten bleiben, sondern abgerissen werden, so bliebe nur noch eine Mauer als stadtteilprägendes Bauwerk stehen.“, so Wilfried Binder, SPD-Fraktionsvorsitzender. mehr...