Neuer Vorsitzender ist Marcus Biewener

Jusoshm-pm20131027-neuer-vorstand-hp
 

Der neue Juso-Vorstand: Can Bolat, Cindy Klose, Marcus Biewener, Christian Kreich

 

Bereits Anfang Oktober trafen sich die Jusos Hameln in einer ruhigen Stunde während des tosenden Wahlkampfes im Rosa-Helfers-Haus zur alljährlichen Jahreshauptversammlung. Es wurde ein neuer Vorstand gewählt und ein Programm für 2013/2014 verabschiedet.

 

Bei den Wahlen zum Vorsitz wurde der 20-jährige Marcus Biewener, welcher Schüler am Albert-Einstein-Gymnasium ist, von den Anwesenden zum neuen Vorsitzenden der Jusos Hameln gewählt. Marcus Biewener freute sich über seine Wahl: „Ich will gerne den Aufwind des Wahlkampfs nutzen - der besonders auch gezeigt hat, wie wichtig die Jugend für die Politik ist - um unsere gemeinsamen Forderungen umzusetzen und politisches Engagement wieder attraktiv zu machen.“ Für den bisherigen Vorsitzenden Christian Kreich endet somit seine Zeit als erster Vertreter der Hamelner Jusos. Ein Abschied von den Jusos ist dies jedoch nicht, da er als stellvertretender Vorsitzender in den neuen Vorstand gewählt wurde. Den Vorstand komplettieren als weitere Stellvertreterinnen und Stellvertreter Cindy Klose und Can Bolat.

Neben diesen Personalien wurde auch das Programm für die Amtszeit 2013/2014 beschlossen. Hier sollen unter anderem die Präsenz im Internet über Homepage aber vor allem die Facebook-Seite überholt und lebendig gestaltet werden. Gerade die Zielgruppe der jungen Menschen ist über Facebook zu erreichen. Inhaltlich sollen mit Anträgen und Anfragen zu unterschiedlichen Themen vor allem die Stadt Hameln aber auch der Landkreis Hameln-Pyrmont vorangebracht werden. So fordern die Jusos Hameln Verbesserungen bei den Verbindungen und Preisen bei den Öffis und eine zeitgemäße Einbindung der Fahrtzeit zur Darstellung beispielsweise über das Smartphone. Die Attraktivität des Ehrenamtes in Hameln soll weiter gestärkt und anerkannt werden. Eine Stärkung der lokalen Struktur soll darüber hinaus auch über einen Verbleib des Freiraums in der Walkemühle geschehen.

 
    ÖPNV     Bürgergesellschaft     Kommunalpolitik     Mobilität     Niedersachsen     Parteileben
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.