Gitter auf Wunsch von Frau Wehrmann ab sofort auf beiden Seiten der Weser?

Schoormann 210
 

Ein persönlicher Kommentar des ehemaligen Fraktionsvorsitzenden Uwe Schoormann zum Thema "Zaun an der Weserpromenade".

 

 

Vielleicht kann sich ja die grüne Ratsfrau beim Wasser- und Schifffahrtsamt erkundigen, ob es dort noch ein günstiger Restposten von der Schleuseneinzäunung vorhanden ist. Das würde auch die Symmetrie der Hamelner Weserufer unterstützen. Leider hat das Wasser- und Schifffahrtsamt dieses Modell wohl nicht im parteigerechtem Grünton vorrätig.

Ihre ablehnende Haltung von früher gegenüber sichtbehindernde Gitterkonstruktionen kann die leicht wandelbare Rechtsfrau mit der neuen Mehrheit erfahrungsgemäß blitzschnell ablegen. Da ihr Geschwätz von früher dem von heute durchaus ähnelt erstaunen Sinneswandel á la Wehrmann nicht.

Keine Sau im Dorf, auf der die Frau nicht schon sitzt.

 
    Kommunalpolitik
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.